70 Jahre Deutsches Müttergenesungswerk

In diesem Jahr feiert das Müttergenesungswerk mit seinen Angeboten – u.a. Beratungsstellen und Kurkliniken - sein 70-jähriges Jubiläum. Seit 1950 setzt sich die gemeinnützige Stiftung für Gesundheitsvorsorge und -rehabilitation von Müttern und inzwischen auch von Vätern und pflegenden Angehörigen ein.
Spendensammlung, Information und Aufklärung sowie politische Arbeit sind Aufgaben der Stiftung. Bis heute haben über vier Millionen Mütter eine Kurmaßnahme in Anspruch genommen.

Unter dem Dach der Diakonie Hessen bietet die Klinik Werraland seit vielen Jahren Mutter-Kind- / Vater-Kind-Kurmaßnahmen in Bad Sooden-Allendorf an.

Im Rahmen des einzigartigen Konzeptes der Therapeutischen Kette mit Clearing/Beratung→ Kurmaßnahme→ Nachsorge, nehmen die Beratungsstellen eine wichtige Position ein.

Im Jahr 2019 wurden in der Diakonie Hessen über 3000 gesundheitlich belastete Mütter, Väter und auch Pflegende auf dem Weg zu einer Kurmaßnahme unterstützt. An über 20 Beratungsstandorten, über ganz Hessen verteilt, erhielten Betroffene Unterstützung bei der Beantragung und Vorbereitung auf eine Kurmaßnahme und Kurnachsorgeangebote. (zum Angebot der Diakonie Hessen)

Die Beratungsstellen und -kapazitäten sinken jedoch kontinuierlich, da es keine gesicherte Förderung dieser Arbeit gibt. Das Müttergenesungswerk fordert daher den gesetzlichen Anspruch auf vor- und nachstationäre Kurberatung und Begleitung.

Es wird davon ausgegangen, dass es in Folge der Belastungen (Sorge um Arbeitsplatz, Erkrankung, Homeoffice, fehlende Kinderbetreuung, Partnerkonflikte etc.) durch die Corona-Pandemie zu einem erhöhten Bedarf an Kurmaßnahmen und Unterstützung im Antragsverfahren, im Besonderen von Frauen, kommen wird.

Anlässlich des Jubiläums haben die Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau e.V. entsprechend thematisches Material für die Durchführung eines Dekanatsfrauennachmittages und einer spirituellen Frauenwanderung zur Verfügung gestellt. Mehr Infos unter ttps://www.evangelischefrauen.de/downloads.html

Sie haben das Gefühl, Sie sind reif für eine Kur? Dann kommen Sie in die Beratung in der Diakonie Hessen. Unsere Ansprechpartnerin vermittelt Ihnen eine Beratung in Ihrer Nähe:

Kontakt

Heidrun Klinger-Meske
Kölnische Straße 136
34119 Kassel
Tel: 0561 1095-3111
Fax: 0561 1095-3128
heidrun.klinger-meske(at)diakonie-hessen.de