Frauenhaus „Haus für Frauen in Not“

Das Frauenhaus „Haus für Frauen in Not“ des Diakonischen Werks Wiesbaden ist das einzige unter dem Dach der Diakonie Hessen. Insgesamt bietet das Haus zehn volljährigen Frauen mit Kindern ein Zimmer, eine Gemeinschaftsküche und ein gemeinsames Wohnzimmer. Hier können sich die Frauen und ihre Kinder selbst versorgen und somit ein Stück Autonomie bewahren.

Jedes Jahr finden rund 50 Frauen ein kurzfristiges Zuhause in dem Frauenhaus. Spezielle Angebote unterstützen die Kinder, die oftmals traumatisch erlebten Gewaltsituationen zu verarbeiten. Vier Sozialpädagoginnen stehen den Bewohnerinnen und ihren Kindern bei der Aufarbeitung und weiteren Lebensplanung zur Seite. Grundsätzlich können die Frauen auch im Anschluss an die Zeit im Frauenhaus auf Wunsch weiter betreut werden.

Die Frauen bleiben mit ihren Kindern in der Regel solange, bis sie sich stabilisiert haben und in eine eigene Wohnung ziehen können. Angedacht sind maximal sechs Monate. Der zeitliche Rahmen ist sehr individuell und kann von einem Tag bis zu zwei Jahren dauern. Die Adresse des Hauses ist zum Schutz der Frauen anonym. (Weitere Informationen und Kontakt des Frauenhauses "Haus für Frauen in Not" des Diakonischen Werks Wiesbaden