September 2017

500 Jugendliche besuchen Messestand der Diakonie und EKKW

azubi- & studientage in Kassel


Rund 500 Jugendliche informierten sich vom 8. bis zum 9. September auf den azubi- & studientagen in Kassel über mögliche Ausbildungs- und Studienwege am gemeinsamen Stand von Diakonie Hessen und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW). Auf der jährlichen Bildungsmesse konnten sich Schüler/innen aller Lernformen der Jahrgangsstufen 8 bis 13 sowie deren Eltern über Berufe und Studiengänge in Handwerk, Industrie, Handel oder Sozialwirtschaft informieren. „Viele Besucher/innen waren überrascht über das vielfältige Ausbildungsangebot bei der Diakonie Hessen und EKKW“, stellte Thomas Klämt-Bender fest, der in diesem Jahr den Stand für die Diakonie Hessen vor Ort begleitete. Neben den vielfältigen Varianten der Freiwilligenarbeit als berufliche Entscheidungshilfe wurden sämtliche Gesundheits- und Sozialberufe sowie die Studiengänge in sozialer Arbeit und Theologie vorgestellt. Thomas Klämt-Bender: „Es hat sich bewährt, dass auch junge Kolleg/innen, die selbst eine Ausbildung oder ein Studium bei Diakonie und Kirche machen, zum Stand-Team gehören. Sie können interessierte Schüler/innen auf Augenhöhe beraten.“ Besonders erfreulich war das große Interesse an einer Ausbildung in der Altenpflege – ein Bereich, der zurzeit besonders unter Nachwuchsmangel leidet. Auffallend war auch, dass viele Geflüchtete an den Stand von Diakonie und Kirche kamen und sich nach Perspektiven und Zugangsvoraussetzungen erkundigten.

Thomas Klämt-Bender
Referent für Diakonie in der Region Kurhessen-Waldeck