Juni 2019

Indikatorengestützte Qualitätsbeurteilung und -darstellung in der stationären Altenhilfe

Hintergründe und aktuelle Entwicklungen SAALBAU Bockenheim, Frankfurt am Main


Die stationären Pflegeeinrichtungen sind verpflichtet, ab Herbst 2019 bei der indikatorengestützten Qualitätsbeurteilung mitzuwirken und hierzu Informationen über ihre Versorgungsergebnisse zu übermitteln. Das neue Qualitätsverfahren verzahnt die interne Qualitätssicherung mit einem neuen externen Prüfverfahren und bietet so die Gelegenheit, die Ergebnisqualität in der Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner kontinuierlich zu verbessern. Die derzeit noch offenen Fragen, beispielsweise hinsichtlich der Datenübermittlung, der Sicherstellung der Schulungen, der Bedeutung der Bewertungssystematik, stellen die Pflegeeinrichtungen vor große Herausforderungen.

Die Diakonie Hessen unterstützt ihre Mitgliedseinrichtungen durch verschiedene Schulungen und Veranstaltungen. Der Fachtag am 17. Juni (11 bis 16:30 Uhr) im Saalbau Bockenheim in Frankfurt bietet einen Überblick zum Hintergrund, zu den bereits gemachten Erfahrungen sowie zur Neuausrichtung der Qualitätsbeurteilung und lädt Sie ein, gemeinsam mit den Experten, die aktuellen Entwicklungen der Implementierung zu diskutieren.

Die Tagung richtet sich an Personen der Leitungsebene und des Qualitätsmanagements in vollstationären Pflegeeinrichtungen, die Mitglied in der Diakonie Hessen sind. Die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro pro Person.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 03. Mai 2019 ausschließlich unter http://seminare.diahe.de/de/classes/view/105 für den Fachtag an.

Mehr Informationen