Aktion #wärmespenden

Der Winter und sinkende Temperaturen sind für wohnungslose Menschen auf der Straße eine akute Bedrohung. Die Diakonie Hessen und die Landesstiftung "Miteinander in Hessen“ helfen auf der Straße lebenden Menschen speziell in der kalten Jahreszeit und haben das Projekt #wärmespenden ins Leben gerufen.

Das Prinzip ist denkbar einfach: Jeder gespendete Betrag (bis 500 Euro) wird verdoppelt. Von den Spenden werden den Menschen winterfeste Schlafsäcke, Isomatten und weitere Soforthilfen zur Verfügung gestellt. Zugleich soll damit der Zugang in das Hilfesystem erleichtert werden.

Volker Bouffier, Vorsitzender des Kuratoriums der Landesstiftung, zum Start des Projekts 2018: „Die Vorweihnachtszeit verbringen wir gerne mit der Familie oder mit Freunden in wohliger Wärme zuhause. Für Menschen ohne Dach über dem Kopf wird es jedoch schwieriger einen Schlafplatz zu finden, der sie vor der Kälte schützt. Mit unserem Kältehilfeprojekt laden wir dazu ein, nicht weg zu schauen, sondern miteinander zu helfen. Machen Sie mit und verschenken Sie ein Stück Wärme. Wärme, die Leben retten kann.“