17. November 2019 - Für die Tafelarbeit der Diakonie Hessen (1/2 Kollekte)

Es ist genug für alle da.

Aktuell werden so viele Nahrungsmittel wie noch nie produziert. Was leider nicht passt, ist die Verteilung: Weltweit werden jährlich etwa 1,3 Milliarden Tonnen essbare Lebensmittel vernichtet.

In den Ausgabestellen der Tafeln in der EKHN werden Nahrungsmittel an Menschen weitergegeben, die auf eine Unterstützung angewiesen sind. Dafür müssen die Lebensmittel einwandfrei sein. Bei Produkten, die eine Kühlung benötigen, muss die sogenannte "Kühlkette" von der Abholung bis zur Ausgabe sichergestellt werden. Das gelingt nur durch den Einsatz einer angemessenen Technik, die bereitgestellt, unterhalten und gewartet werden muss. Auch dafür benötigen die Tafeln finanzielle Unterstützung.

Kurzfassung

Mit der heutigen Kollekte wird die diakonische Tafelarbeit in Hessen und Nassau unterstützt. Neben vielen Sachspenden wird auch Geld benötigt, um zum Beispiel die Kosten für die Kühlung von Lebensmitteln zu finanzieren.

Weitere Informationen

Kontakt

Referat Gemeinwesendiakonie
Pfarrer Uwe Seibel
Kölnische Straße 136
34119 Kassel
Tel.: 0561 1095-3305
uwe.seibel(at)diakonie-hessen.de