5. November 2017 - Für die Flüchtlinge und Jugendmigrationsdienste

Kriege, Gewaltsituation, Armut und Umweltkatastrophen nehmen genauso weltweit zu, wie die Zahl derer, die Schutz und eine Perspektive für sich und ihre Familien suchen. Obwohl viele staatliche Hilfesysteme greifen und das freiwillige Unterstützungspotential in Kirche und Gesellschaft enorm ist, sind die Sozialen Dienste der Diakonie gefragt. Zusammen mit Ehrenamtlichen stehen die  Beraterinnen und Berater der Diakonie den Menschen, die bei uns eine neue Heimat suchen, zur Seite. Die Sprachvermittlung wird genauso unterstützt wie Hausaufgabenhilfen für neu zugewanderte Kinder.

Die Unterstützung, die die Jugendmigrationsdienste dabei leisten sind neben der persönlichen Beratung u.a. Gruppenangebote zur Orientierung in der neuen Umgebung, Hilfestellungen im Alltag, Förderung der deutschen Sprache, Unterstützung beim beruflichen Einstieg sowie der Abbau von Vorbehalten und Vorurteilen bei der einheimischen Bevölkerung.

Kurzfassung


Mit der heutigen Kollekte werden vielfältige Projekte für Flüchtlinge sowie vor allem die Integration von jungen Men-schen in unsere Gesellschaft unterstützt.

Weitere Informationen

Kontakt

Jugend und Migration
Inge Müller
Diakonie Hessen
Ederstraße 12
60486 Frankfurt am Main
Telefon: 069 7947-6474
Telefax: 069 7947-996474
inge.mueller(at)diakonie-hessen.de