6. Mai 2018 - Für Flüchtlinge und Jugendmigrationsdienste

„Ich war ein Fremder und ihr habt mich (nicht) aufgenommen“ heißt es in unserer Bibel. Die Unterstützung von Schutzsuchenden gehört zu den elementaren Aufgaben kirchlicher Arbeit.

Diakonie und Kirche stellen umfassende Beratungsangebote für Flüchtlinge bereit. Sie qualifizieren Menschen bei der Sprachvermittlung, unterstützen Hausaufgabenhilfegruppen für Flüchtlingskinder und helfen dabei, Fluchterfahrungen zu verarbeiten und in unserer Gesellschaft zu Recht zu kommen.

Mit dieser Kollekte werden auch die elf Jugendmigrationsdienste im Kirchengebiet der EKHN unterstützt, damit es jungen Menschen gelingt, ihr Leben selbstständig zu gestalten und eine Lebensperspektive aufzubauen. Neben der Einzelberatung sind auch Angebote zur Förderung der deutschen Sprache, Bewerbungstrainings und gemeinsame kulturelle und sportliche Aktivitäten mit einheimischen Ju-gendlichen besonders hilfreich.

Kurzfassung

Mit der heutigen Kollekte unterstützen Sie Flüchtlinge in unseren Gemeinden und besonders deren Kinder und andere minderjährige Flüchtlinge. Die Jugendmigrationsdienste der Diakonie fördern junge Menschen und geben Ihnen einen Platz in unserer Gesellschaft.

Weitere Informationen

Kontakt

Referat Jugend und Migration
Inge Müller
Diakonie in Hessen
Ederstraße 12
60486 Frankfurt am Main
Telefon: 069 7947-6474
E-Mail: inge.mueller(at)diakonie-hessen.de

Referat Flucht und Integration
Hildegund Niebch
Diakonie Hessen
Ederstraße 12
60486 Frankfurt am Main
Telefon: 069 7947-6300
E-Mail: hildegund.niebch(at)diakonie-hessen.de