14. Oktober 2018 - Für stationäre Altenhilfeeinrichtungen der Diakonie Hessen (im Gebiet der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck)

Pflegeeinrichtungen sind Orte, an denen viele Menschen in unserer Gesellschaft den letzten Lebensabschnitt verbringen, ihre letzte Wohnstätte finden und schließlich sterben.

Der Bereich der stationären Altenhilfe ist insgesamt aufgrund der demografischen Entwicklung einem heftigen Wandel unterzogen. Angesichts der Zunahme der Anzahl hochbetagter  Menschen mit  zum Tod führenden Erkrankungen werden Altenpflegeeinrichtungen immer mehr zu Institutionen, in  denen auch Palliativversorgung und eine Hospizkultur entwickelt und umgesetzt werden müssen. Das relativ hohe Aufnahmealter und eine zunehmend kurze Aufenthaltsdauer der Heimbewohner bei einem häufig zeitnah eintretenden Sterbeprozess machen diese Entwicklung dringend notwendig.

Um den wachsenden Anforderungen gerecht werden zu können, bedarf es insbesondere der ständigen Qualifizierung und Fortbildung aller haupt- und ehrenamtlich tätigen Mitarbeitenden in  der stationären Altenhilfe. Für diesen so wichtigen Dienst in der Altenpflege benötigen die diakonischen Träger und Betreiber stationärer Altenpflegeeinrichtungen Ihre finanzielle Unterstützung, für die herzlich um Ihre Gabe gebeten wird.