5. November 2017 - Für stationäre Altenhilfeeinrichtungen der Diakonie Hessen (im Gebiet der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck)

Die stationäre Altenhilfe hat in den letzten Jahren größte Anstrengungen unternommen, um die bestehenden Wohn-, Pflege- und Betreuungsformen sowie die damit verbundenen fachlichen Konzepte zur Versorgung und Betreuung pflegebedürftiger Menschen inhaltlich weiterzuentwickeln.

Der Bereich der stationären Altenhilfe ist insgesamt aufgrund der demografischen Entwicklung noch immer einem heftigen Wandel unterzogen. Dies hat zur Folge, dass sich der Pflege- und Betreuungsbedarf der Bewohner in der stationären Altenpflege im Hinblick auf ihr Alter, ihre Erkrankungen und die damit einhergehende Pflegeintensität geändert hat und noch weiter ändern wird. Besondere Bedeutung haben dabei die Menschen mit demenziellen Erkrankungen mit den daraus erwachsenen besonderen Herausforderungen für die Pflegeeinrichtungen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Um den wachsenden Anforderungen gerecht werden zu können, bedarf es insbesondere der ständigen Qualifizierung und Fortbildung aller haupt- und ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter in der stationären Altenhilfe. Für diesen so wichtigen Dienst in der Altenpflege benötigen die diakonischen Träger und Betreiber stationärer Altenpflegeeinrichtungen Ihre finanzielle Unterstützung, um die herzlich gebeten wird. Die Mittel sind auf dem Kirchengebiet der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck für kirchliche Gruppen oder selbstständige Träger der stationären Altenhilfe bestimmt, die über eine Mitgliedschaft in der Diakonie Hessen verfügen.