Details

Update Verhütung und Prävention

Die qualifizierte und der Zielgruppe angemessene Information über Verhütung ist eine zentrale Aufgabe der beraterischen und sexualpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen.

Der Markt der Verhütungsmittel ändert sich. Es werden immer wieder Neuerungen eingeführt, Altbekanntes verschwindet plötzlich oder taucht in neuer Variation auf. Aktuell stellt die Rezeptfreiheit der Pille danach die Beratenden vor die Herausforderung, richtige Informationen weiterzugeben sowie veränderte Anforderungen zu beachten.

Für Beratende und SexualpädagogInnen ist es aus diesen Gründen erforderlich, sich von Zeit zu Zeit auf den neuesten Informationsstand zu bringen. Für die Präventionsarbeit zentrale und belegbare Details sind manchmal schwer zu recherchieren.

Der Fortbildungstag bietet in kompakter Form eine aktuelle Übersicht über gängige und weniger bekannte Verhütungsmethoden, deren Sicherheit, Kosten und Anwendungsmodalitäten.

Nicht immer sind die von den Beratenden favorisierten Methoden für den Lebenszusammenhang von Mädchen und Jungen, Frauen und Männern tatsächlich auch die passenden.

Bei der Beratung zu Verhütung kommt es also neben den Sachinformationen auch darauf an, gemeinsam eine solide Analyse aller wichtigen Faktoren durchzuführen. Es wird geklärt, welche Medien und Methoden für verschiedene Zielgruppen zum Thema geeignet sind.

Kursnummer

S-3173

Datum

19.09.2018

Zeit

09:30–17:00

Ort

Diakonie Hessen - Landesgeschäftsstelle Frankfurt
Ederstraße 12, 60486 Frankfurt

Raum

großer Saal

Sprache

Deutsch

Preis

€ 140,00

Veranstalter

Stabsstelle Personalentwicklung der Diakonie Hessen

Telefon: 069-7947-6305
Fax: 069-7947-996305
E-Mail: fortbildung(at)diakonie-hessen.de

Anmeldeschluss

19.08.2018


Zur Übersicht

Kontakt

Referat Personalentwicklung
Gabriele Gottschalk
Telefon: 069 7947-6305
Telefax: 069 7947-996305
fortbildung(at)diakonie-hessen.de