November 2018

Landtagspräsident Kartmann neuer Vorsitzender der Mitgliederversammlung

Stellvertretenden Vorsitz übernimmt Pröpstin Katrin Wienold-Hocke (Sprengel Kassel)


Neuer Vorsitzender ist Landtagspräsident Norbert Kartmann (Foto: Hessischer Landtag)
 

Neuer Vorsitzender ist Landtagspräsident Norbert Kartmann (Foto: Hessischer Landtag)

Stellvertretende Vorsitzende Pröpstin Katrin Wienold-Hocke
 

Stellvertretende Vorsitzende Pröpstin Katrin Wienold-Hocke

 

Neuer Vorsitzender der Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen ist der Hessische Landtagspräsident Norbert Kartmann. Dies ist das Ergebnis der Wahl der Mitgliederversammlung, zu der am Mittwoch rund 170 Vertreter der Diakonie Hessen im Capitol in Offenbach zusammengekommen sind. „Ich bin schon seit Jahren mit der Diakonie verbunden und setze mich für diakonische Projekte im In- und Ausland ein“, sagt Kartmann im Anschluss an seine Wahl. „Nach 16 Jahren als Landtagspräsident ziehe ich mich aus diesem Amt zurück und kann meine gewonnene Zeit vermehrt in die Diakonie Hessen einbringen.“

Kartmann folgt auf Dekanin Claudia Brinkmann-Weiß, die bereits zum Dezember letzten Jahres ihr Amt als Vorsitzende der Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen zur Verfügung gestellt hat. Sie war zuvor von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck zur Dezernentin für Diakonie und Ökumene berufen worden. In der Zwischenzeit hat ihre Stellvertreterin, Dr. Birgit Pfeiffer, Präses der Dekanatssynode Mainz, die Aufgaben der Vorsitzenden kommissarisch übernommen. Mit der Wahl von Norbert Kartmann ist satzungsgemäß auch der stellvertretende Vorsitz neu gewählt worden. Die Nachfolge von Pfeiffer tritt Katrin Wienold-Hocke an. Sie ist Pröpstin im Sprengel Kassel und Vorsitzende von FRANKA, dem Förderverein der Kasseler Fachberatungsstelle für Frauen in Not.

Weitere Informationen

Alle Pressemeldungen und Fotos zur Mitgliederversammlung der Diakonie Hessen unter: mitgliederversammlung.diakonie-hessen.de

Hintergrund

Norbert Kartmann

Der CDU-Politiker und Landtagspräsident Norbert Kartmann ist bereits seit 2005 in der Diakonie Hessen ehrenamtlich aktiv. Zunächst als Mitglied des Stiftungskuratoriums und seit 2008 als Vorsitzender des Beirats des Stiftungsfonds DiaDem, der Demenz-Stiftung der Diakonie Hessen. Zudem ist Kartmann Ehrenritter des Johanniterordens und Beiratsmitglied der Johanniter Unfall-Hilfe, einem Mitglied der Diakonie Hessen. In der Landtagswahl hat Kartmann gerade erst für die CDU im Wahlkreis Wetterau III sein Direktmandat verteidigt. Das Amt als Präsident des Hessischen Landtags stellt Kartmann zum Januar nächsten Jahres zur Verfügung. In der Folge möchte sich Kartmann vermehrt ehrenamtlich einbringen.

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das in der Regel einmal im Jahr tagende „Parlament" des evangelischen Wohlfahrtsverbandes. Unter anderem nimmt die Versammlung die Rechenschaftsberichte des Vorstands und des Aufsichtsrats entgegen, genehmigt die Feststellung der Jahresrechnung und wählt aus ihrer Mitte Personen in den Aufsichtsrat. Die Mitgliederversammlung wählt für die Dauer von fünf Jahren eine/n Vorsitzende/n sowie eine Stellvertretung. Die oder der Vorsitzende sowie die oder der stellvertretende Vorsitzende der Mitgliederversammlung müssen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau oder der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck angehören. Vorsitzende/r und der/die Stellvertreter/in dürfen nicht derselben Landeskirche angehören.