September 2018

Vorstandsvorsitzender Horst Rühl verlässt die Diakonie Hessen

Rühl scheidet im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat zum 15. Oktober 2018 aus dem Amt des Vorstandsvorsitzenden der Diakonie Hessen aus.


Horst Rühl
 

Horst Rühl

Horst Rühl wird zum 15. Oktober 2018 sein Amt als Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen aus persönlichen Gründen zur Verfügung stellen. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen bezüglich der strategischen Neuaufstellung des Landesverbandes haben sich der Aufsichtsrat und der Vorstandsvorsitzende einvernehmlich darauf geeinigt, die Zusammenarbeit zu beenden. „Dieser Schritt fällt mir nicht leicht, aber für die weiteren Etappen auf dem Weg zur Neuaufstellung der Diakonie Hessen ist die getroffene Entscheidung für beide Seiten die richtige,“ so Horst Rühl.
Joachim Bertelmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Diakonie Hessen, sagt: „Wir danken Horst Rühl sehr für seinen Einsatz als Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen. Er hat dem Verband wichtige und nachhaltige Impulse gegeben - dafür gebührt ihm unser Respekt.“
 
Die Diakonie Hessen steht im Zuge der strategischen Neuaufstellung vor richtungsweisenden Entscheidungen. Im Rahmen der Reorganisation des Landesverbandes wird aktuell die Ausgliederung der Regionalen Diakonischen Werke auf dem Gebiet der Evangelische Kirche in Hessen und Nassau behandelt. Das Ziel der Diakonie Hessen lautet, als Werk der beiden Evangelischen Kirchen in Hessen und Verband der Wohlfahrtspflege in Zukunft noch stärker für ihre Mitglieder wirken zu können.
 
Bis zur Regelung der Nachfolge von Horst Rühl werden die Leitungsaufgaben von den verbleibenden Vorständen Wilfried Knapp (kaufmännischer Vorstand) und Dr. Harald Clausen (juristischer Vorstand) wahrgenommen.  

Vita Horst Rühl
 
Horst Rühl stand seit dem 1. Mai 2016 als Vorstandsvorsitzender an der Spitze der Diakonie Hessen. Als Theologischer Vorstand gehörte der 1958 geborene Theologe und Diakoniewissenschaftler bereits seit dem Jahr 2013 dem vierköpfigen Vorstand der Diakonie Hessen an. Von 2012 bis 2013 war Rühl Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks in Kurhessen-Waldeck, das mit dem Diakonischen Werk in Hessen und Nassau zur Diakonie Hessen fusionierte. Außerdem hat er die Funktion des Diakoniedezernenten der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck von 2012 bis 2016 innegehabt.