Arbeitsrechtliche Kommission

Die Arbeitsrechtliche Kommission (ARK) hat die Aufgabe, die Arbeitsbedingungen der in einem Arbeitsverhältnis beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu regeln. Dies umfasst Regelungen zu dem Inhalt, dem Abschluss und der Beendigung der Arbeitsverhältnisse und gilt ergänzend für Ausbildungs- und Praktikantenverhältnisse sowie sozialpädagogisch betreute Beschäftigungsverhältnisse.
Eine eigene ARK für die Diakonie Hessen existiert derzeit noch nicht. Bedingt durch die Fusion der Diakonischen Werke in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck gilt für die Mitarbeitenden noch unterschiedliches Arbeitsrecht.
Für die Mitarbeitenden im Bereich der Diakonie in Kurhessen-Waldeck verweisen die Dienstverträge auf die „Arbeitsvertragsrichtlinien für den Bereich des Diakonischen Werkes in Kurhessen-Waldeck – AVR.KW“. Eine Arbeitsrechtliche Kommission besteht für diesen Bereich seit Beginn des Jahres 2016 nicht mehr. Die AVR.KW bleiben dennoch bis auf Weiteres anwendbar.
Für die Mitarbeitenden im Bereich der Diakonie in Hessen und Nassau hat die Arbeitsrechtliche Kommission in Hessen und Nassau (ARK.HN) die „Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Hessen und Nassau“ (AVR.HN) beschlossen. Die ARK.HN regelt die Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden in Kirche und Diakonie in Hessen und Nassau. Sie besteht aus jeweils zehn Dienstnehmer- und Dienstgebervertreter. Die Vertreter der Mitarbeitenden werden durch Mitarbeitervereinigungen entsandt. Die Dienstgebervertreter werden jeweils zur Hälfte von Leitungsorganen aus dem Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Diakonie Hessen entsandt. Die Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden der EKHN hat die ARK.HN in der „Kirchlichen Dienstvertragsordnung“ (KDO) geregelt.

Kontakt

Arbeitsrechtliche Kommission der EKHN und des DWH – Geschäftsstelle
Paulusplatz 1
64285 Darmstadt
Telefon: 06151/405425
E-Mail: petra.mager(at)ekhn-kv.de