Suchtfragen

Suchterkrankungen sind alltäglich. Menschen jeden Alters und aller sozialen Schichten sind von Suchtkrankheiten betroffen.

Manche Suchtstoffe wie Alkohol, Nikotin oder Beruhigungs- und Schlafmittel sind gesellschaftlich akzeptiert; sie verführen daher besonders zu Missbrauch und bergen Suchtgefahren. Probleme mit sich selbst und anderen, Schwierigkeiten in Partnerschaft und am Arbeitsplatz sind mögliche Folgen. Insbesondere die Abhängigkeit von Alkohol, Drogen oder Glücksspiel führt zu sozialem Abstieg, Isolation und Zerstörung der eigenen Gesundheit.

Auch Angebote für Menschen mit exzessiver Nutzung von Medien, wie Computer und Internet, gewinnen in der Suchthilfe zunehmend an Bedeutung.

Die diakonische Suchthilfe hat zum Ziel, mit umfassenden Hilfsangeboten und einem kompetenten Netzwerk an Beratungs- und Behandlungsstellen, Kliniken, Nachsorgeeinrichtungen und Selbsthilfegruppen, abhängigkeitskranken Menschen zu einem stabilen und gesunden Leben zu verhelfen.

Mit Angeboten zur Prävention sollen insbesondere junge Menschen darin bestärkt werden, ohne Nikotin, Alkohol und Drogen Freude am Leben zu finden. Unsere Fachstellen für Suchtprävention leisten Aufklärungsarbeit ohne den "moralischen Zeigefinger".

Unsere Angebote

  • wohnortnahe Sucht- und Drogenberatungsstellen (z.T. mit ambulanter Therapie und mit externer Beratung in Justizvollzugsanstalten)
  • Suchtfachkliniken
  • Angebote für abhängige Mütter und Väter mit Kindern
  • Angebote für Angehörige von Suchtkranken
  • Einrichtungen zur teilstationären und stationären Behandlung und Rehabilitation von Suchtkranken
  • Substitutionsambulanzen für Drogenabhängige
  • Arbeitsprojekte und Rehabilitations-Werkstätten
  • Selbsthilfegruppen
  • Schulungs- und Ausbildungsprogramme für freiwillige und betriebliche Suchtkrankenhelfer


Kontakt

Referat für Suchtfragen
Detlef Betz
Diakonie Hessen
Ederstraße 12
60486 Frankfurt am Main
Telefon: 069 7947-6307
Telefax: 069 7947-996307
detlef.betz(at)diakonie-hessen.de

Sekretariat
Elsbeth Schaffner
Diakonie Hessen
Ederstraße 12
60486 Frankfurt am Main
Telefon: 069 7947-6250
Telefax: 069 7947-996250
elsbeth.schaffner(at)diakonie-hessen.de

Referat für Suchtfragen
Dirk Kaliske
Diakonie Hessen
Geschäftsstelle Kassel
Kölnische Str. 136
34119 Kassel
Telefon: 0561 1095-3116
Telefax: 0561 1095-3295
dirk.kaliske(at)diakonie-hessen.de

Referat für Suchtfragen
Gerlinde Manter
Diakonie Hessen
Geschäftsstelle Kassel
Kölnische Str. 136
34119 Kassel
Telefon: 0561 1095-3124
Telefax: 0561 1095-3295
gerlinde.manter(at)diakonie-hessen.de

Sekretariat
Silvia Borda
Diakonie Hessen
Geschäftsstelle Kassel
Kölnische Str. 136
34119 Kassel
Telefon: 0561 1095-3105
Telefax: 0561 1095-3295
silvia.borda(at)diakonie-hessen.de


Links zu diakonischen Beratungs- und Hilfsangeboten

Wer es eilig hat ....

  • Die Diakonie Deutschland hält ein Beratungsportal im Internet bereit. Dort können Sie bundesweit diakonische Suchtberatungsstellen oder auch Beratungsstellen für andere Problembereiche finden. Außerdem bieten viele dieser Beratungsstellen auch die Möglichkeit der datengesicherten Online-Beratung: http://www.evangelische-beratung.info/