Regionales Diakonisches Werk Fulda

Das Diakonische Werk Fulda ist eine Einrichtung des evangelischen Kirchenkreises Fulda. Detaillierte Informationen zu den vielfältigen Hilfsangeboten finden Sie unter www.diakonie-fulda.de

Kontakt

Diakonisches Werk Fulda
Heinrich-von-Bibra-Platz 14
36037 Fulda
Telefon: 0661 - 83 88 200
Telefax: 0661 - 83 88 205
dw(at)diakonie-fulda.de

Übersicht der Angebote im regionalen Diakonischen Werk Fulda

Ambulante Jugendhilfe

Die AJH berät, informiert, stärkt und begleitet Familien, Kinder, Jugendliche und junge Volljährige bei der Bewältigung von Konflikten und Krisen und bietet Hilfen für straffällig gewordene junge Menschen.

Bahnhofsmission

Die Bahnhofsmission Fulda wird in ökumenischer Trägerschaft von der Caritas und dem Diakonischen Werk geführt. Über 30 Ehrenamtliche begleiten mit der hauptamtlichen Leitung Menschen mit und ohne klarem Ziel vor Augen.
Telefon: 0661 - 73327

Fachstelle für Sucht mit Glücksspielberatung und ambulanter Therapie und einer Suchtpräventionsfachstelle

Beratung und Vermittlung in allen Suchtfragen für Betroffene und Angehörige.

Kirchliche allgemeine Sozial- und Lebensberatung

Dies ist ein Angebot für Menschen, die sich in persönlichen oder sozialen Notlagen befinden. Die KASL nimmt den Menschen mit seinen Anliegen wahr und widmet sich zunächst der Gesamtheit seiner Probleme mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe.

Kleiderläden

Das rDW Fulda unterhält zwei Kleiderläden – am Hauptsitz und auf dem Aschenberg. Tel.: 0661 90190480. Öffnungszeiten: Mo – Fr. von 10 – 16 Uhr.

Integrationsfachdienst

Ziel des IFD ist die Integration von schwerbehinderten Menschen durch Teilhabe am Arbeitsleben. Der IFD ist auch Ansprechpartner für Arbeitgeber, Betriebsräte und Schwerbehinderten-Vertrauensleute.

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle

Die PSKB hat zum Ziel, die Lebensqualität von psychisch erkrankten Menschen und Menschen in Lebenskrisen zu verbessern, um ihnen damit ein weitgehend selbstständiges Leben zu ermöglichen. Das Angebot orientiert sich an den jeweiligen Bedürfnissen, Wünschen und Möglichkeiten der Betroffenen. Es umfasst Clearing, Beratung, Begleitung und Gruppenangebote.