Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft für Suchthilfe der Diakonie Hessen

Die ELAS Diakonie Hessen stellt ein kompetentes Netzwerk an Beratungs- und Behandlungsstellen, Kliniken, Nachsorgeeinrichtungen und Selbsthilfegruppen in Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz dar. Experten in ambulanten und stationären Diensten bzw. Einrichtungen sowie Betroffene und Angehörige in Selbsthilfegruppen bieten Hilfe und Unterstützung, informieren über das Leben mit und nach der Sucht und begleiten in krisenhaften Lebensphasen. Wir setzen uns für eine kluge Vorbeugungspolitik ein und leisten z.B. an Schulen und in Unternehmen Aufklärungsarbeit. Der hohe Standard unserer Angebote wird im Rahmen von Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung gewährleistet.

Wer es eilig hat
Die Diakonie Deutschland hält ein Beratungsportal im Internet bereit. Dort können Sie bundesweit diakonische Suchtberatungsstellen oder auch Beratungsstellen für andere Problembereiche finden. Außerdem bieten viele dieser Beratungsstellen auch die Möglichkeit der datengesicherten Online-Beratung.
 

Ein neuer Wegweiser mit Beratungsangeboten für Seniorinnen und Senioren in der Region Kassel

„Achtsam mit Alkohol, Medikamenten, Tabak und Glücksspiel“

- Januar 2019 -

Die Entwicklung einer Sucht bzw. einer Abhängigkeitserkrankung ist in Deutschland nach wie vor ein Tabuthema. Das Ausmaß der Problematik wird häufig unterschätzt. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen geht davon aus, dass in Deutschland über 400.000 Menschen über 60 Jahren alkoholsüchtig sind und rund zwei Millionen ältere Menschen zu viele Schlaf-, Schmerz- oder Beruhigungsmittel einnehmen.

Vor diesem Hintergrund hat der im Jahr 2016 für die Region Kassel gegründete Arbeitskreis „Kooperation Alter und Sucht in der Region Kassel“ (AK KASU) den vorliegenden Wegweiser herausgegeben.

Die Broschüre kann kostenlos unter der folgenden Adresse bezogen werden:

Diakonie Hessen e.V.
Referat für Suchtfragen
Kölnische Str. 136, 34119 Kassel
Telefon: 0561/1095-3124 (Sekretariat)
Telefax: 0561/1095-3295
E-Mail: referat.suchtfragen(at)diakonie-hessen.de
 
Außerdem steht die Broschüre hier als PDF (800 KB) zum Download bereit.