Große Basisqualifizierung zur Trauerbegleiterin/zum Trauerbegleiter (zertifiziert vom Bundesverband Trauerbegleitung)

von November 2022 bis November 2023, im Begegnungszentrum Haus Sonneck in Marburg

Die Arbeitsgemeinschaft Hospizarbeit und Sterbebegleitung der Diakonie Hessen plant von November 2022 bis November 2023 einen weiteren Durchgang der großen Basisqualifikation zur Trauerbegleiterin/zum Trauerbegleiter. 

Aufgrund des durch die Corona-Pandemie noch einmal gestiegenen Interesses unter den Hospizmitarbeitenden wurde dieses Fortbildungsangebot erneut in unser Fortbildungsprogramm für das kommende Jahr aufgenommen.

Die curricularen Inhalte zielen darauf ab, eigene Verlusterfahrungen zu reflektieren, sie in Zusammenhang mit den Erkenntnissen der Trauerforschung zu bringen und so zu einem größeren Handlungsspielraum in der Begleitung Trauernder zu gelangen. Die Frage nach und die Auseinandersetzung mit der eigenen Spiritualität und der christlichen Tradition gehören zu den zentralen Inhalten der Weiterbildung.

Die Qualifizierungsmaßnahme ist vom Bundesverband Trauerbegleitung (BVT) zertifiziert.

Den Fortbildungsflyer finden Sie demnächst hier.

Eine Informationsveranstaltung für verbindlich angemeldete Teilnehmer*innen ist für  Dienstag, 31. Mai 2022, ebenfalls im Haus Sonneck in Marburg, geplant. 
An diesem Tag werden Sie die beiden Referentinnen, Frau Christine Stockstrom und Frau Annette Wagner, kennenlernen sowie Informationen zu Inhalt und Umfang der Weiterbildung und zum organisatorischen Ablauf erhalten.